Zwei fragwürdige Elfmeter kosten uns einen Punkt

Der FC Eisenhüttenstadt hat das Heimspiel gegen Union Klosterfelde durch zwei fragwürdige Elfmeter inklusive einer von beiden Seiten belächelten Roten Karte für Hilgers – und nicht zuletzt durch eine weniger gute Schiedsrichterleistung, so klar kann man das an dieser Stelle mal sagen! – mit 0:2 verloren. Das Ergebnis geht aufgrund der Mehrzahl der Torchancen für die Gäste sicherlich in Ordnung, die Art und Weise beider Gegentore durch Foulelfmeter (Hilgers soll seinem Gegenspieler Ehweiner auf den Fuß getreten sein und kassierte dafür Rot) und Handelfmeter (Brüllke sprang der Ball auf glitschigem Untergrund bei der Ballannahme an die Hand) war jedoch mehr das Werk des Schiedsrichters und weniger durch herausgespielte Chancen hervorgegangen. Eine kämpferisch gute Leistung unserer Elf wurde so leider nicht belohnt. Eine Video-Zusammenfassung des Spiels könnt Ihr hier bei youtube sehen.

Erneute Heimniederlage gegen Mitkonkurrenten


Unsere Erste musste sich im Heimspiel gegen Preußen Eberswalde mit 0:4 (0:1) geschlagen geben und wartet damit weiterhin auf den ersten Heimsieg der Saison. Im Spiel gegen den Tabellennachbarn waren die Gäste die torgefährlichere, engagiertere und damit bessere Mannschaft, was sich in Toren von Okoro (3) und El-Moghrabi dann auch auf der Anzeigetafel zeigte. Die größte Chance für den FCE hatte Johann Krüger, dessen Schuss Eberswaldes Torhüter Lennard parierte und im Nachfassen von der Torlinie kratzte.

Keine Tore zwischen Eisenhüttenstadt und Lübben


Erst in der zweiten Halbzeit hatten beide Teams wirkliche Torchancen. Die der Hüttenstädter konnten Tsafack (80., Foto) und Lommatzsch nicht im Tor unterbringen. FCE-Torhüter Stemmler rettete in der Schlussphase den Punkt. Tobias Perlwitz verletzte sich in der ersten Halbzeit schwer am Knie, wir wünschen ihm hiermit im Namen des gesamten Vereins gute Besserung. Eine Video-Zusammenfassung des Spiel könnt Ihr hier in unserem youtube-Kanal sehen.

Deutliche Heimniederlage gegen Neuruppin

Der Feiertag war für unsere Erste leider kein Grund zum Feiern. Man unterlag dem MSV Neuruppin zuhause mit 0:4 (0:1). In der ersten Halbzeit gingen beide Teams engagiert und konzentriert zu Werke, doch musste der FCE kurz vor der Pause den Rückstand hinnehmen. Nach dem Seitenwechsel setzten sich die Gäste wesentlich besser in Szene und gewannen am Ende deutlich und verdient. Eine Video-Zusammenfassung (2:31 Minuten) des Spiels können Sie hier ansehen.

Propapier Fußballfest ohne Gegentor mit dem 2.Platz beendet

Unsere Mannschaft hat beim 3.Fußballfest der Propapier-Gruppe den 2.Platz belegt. In den 30minütigen Spielen im Modus „Jeder gegen Jeden“ konnten die ersten beiden Spiele gegen eine mit aktiven und ehemaligen Fußballern zusammengestellte Auswahl der ProPapier-Gruppe mit 2:0 (Tore durch Fischer und Mooh Djike) und gegen den BSV Guben Nord mit 1:0 (Mooh Djike) gewonnen werden. Nur durch eine 15minütige Pause unterbrochen absolvierte der FCE vier Spiele in Folge und musste sich in den beiden restlichen Spielen gegen den FSV Dynamo und die zweite Vertretung des 1.FC Frankfurt trotz vieler hochkarätiger Chancen mit einem 0:0 begnügen – und am Ende den um einen Punkt besseren Gubenern den Turniersieg überlassen. Danke an die ProPapier-Gruppe für die Organisation und Durchführung dieses inzwischen traditionellen Fußballevents.

Saisonvorbereitung 2018/19 der 1.Männer

Unsere 1.Männermannschaft beginnt am 18.Juli 2018 mit der Vorbereitung auf die Saison 2018/19 in der Brandenburgliga. Folgende Testspieltermine wurden vereinbart:
28.07. Turnier in Wriezen (14:00 Uhr) mit BW Wriezen, SV Westerhausen Thale und BW Petershagen/Eggersdorf
03.08. FCE – Wacker Ströbitz (19:00 Uhr)
04.08. Turnier in Markendorf
08.08. FCE – 1.FC Guben (19:00 Uhr)
11.08. Turnier ProPapier in Eisenhüttenstadt (14:00 Uhr)
15.08. FCE – Preußen Beeskow (19:00 Uhr)

3:0-Heimsieg gegen Miersdorf lässt FCE auf Platz 10 klettern


Mit einem 3:0-Heimsieg gegen den Tabellenletzten Miersdorf/Zeuthen ist unsere erste Männermannschaft in der Brandenburgliga auf Tabellenplatz 10 geklettert und darf sich berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen. Gegen durchaus gefällige Gäste hatte man aber in manchen Situationen auch Glück, kein Gegentor zubekommen. Die Tore für unseren Verein erzielten Mooh Djike (29.) mit einem platzierten Schuss aus 20 Metern, Grünberg (33.) freistehend nach energischem Nachsetzen der Eisenhüttenstädter und wiederum Mooh Djike (70.) per Kopf nachdem sich Grünberg in einer Kontersituation behaupten konnte.

Testspiel-Erfolg bei Wacker Ströbitz


Im ersten Testspiel in Vorbereitung auf die zweite Halbserie kam unsere erste Männermannschaft zu einem 3:1-Erfolg beim Tabellendritten der Landesliga Süd, Wacker Ströbitz. Die Führung der Hausherren auf dem Kunstrasenplatz konnte Mooh Djike kurz vorm Pausenpfiff ausgleichen. In der zweiten Halbzeit waren Christen (64.) und wiederum Mooh Djike (81.) die Torschützen zum Endstand.